Besichtigung der Firma Pfeifer und Langen Zuckerrübenfabrik in Appeldorn und Grünkohlessen im Bürgerhaus am 21.11.2014

Am 21.11.2014 trafen sich 21 Kolpingbrüder an der Kolpingsteele um an einer Betriebsbesichtigung in der Zuckerrübenfabrik Pfeifer und Langen in Appeldorn teilzunehmen. Am Werkstor wurden wir von Herrn Scholten auf das herzlichste begrüßt. Danach wurde uns die Entwicklung des Werkes durch einen anderthalbstündigen Vortrag näher gebracht. Im Werk Appeldorn werden Weißzucker für die Getränkeindustrie sowie die weiterverarbeitende Industrie erzeugt. Ein Teil des Zuckers wird in der Rübenkampagne als Dicksaft gelagert und im folgenden Frühjahr zu Kristallzucker weiterverarbeitet. Insgesamt werden ca. 9.000 t Rüben am Tag verarbeitet. Bei der Führung durch die Zuckerfabrik erfuhren die Kolpingmänner, dass Dank nachhaltiger Produktionsmethoden fast kein Abfall entsteht. Rübenreste werden mit Melasse gemischt und als Viehfutter verwendet. Der anfallende Carbokalk ist ein wertvoller Dünger für die Landwirtschaft. Das Wasser, welches den Rüben entzogen wird, wird vor Ort wiederverwertet. Bevor die Männer nach der Führung wieder nach Uedem fuhren, erhielt Herr Scholten für die hervorragenden Ausführungen den verdienten Applaus. Im Bürgerhaus fand wieder das traditionelle Grünkohlessen statt. Insgesamt hatten sich hierzu 26 Teilnehmer eingefunden. Es schmeckte allen wieder hervorragend. In gemütlicher Runde wurde noch lange über die vergangenen Veranstaltungen sowie über die bevorstehenden Aktivitäten geplaudert.